Wildfang Armaturentechnik GmbH – Firmengeschichte

Am 15.Juli 1930 gründete Albert Wildfang seinen Betrieb, welcher. die Herstellung und den Vertrieb von Messingpressteilen für die Armaturen-Industrie umfasst.1939 nahm er zusätzlich die Fertigung von Leichtmetall-Druckgussteilen auf.

Desweiteren war Albert Wildfang vom 21. Juli 1950 bis zum 29. Juli 1953 Präsident des FC Schalke 04.1979 gehörten die Wildfang Metallwerke zu den führenden Pressteilherstellern in Deutschland.In den Jahren 1999 – 2000 wurde die Firma von Gelsenkirchen nach Hettstedt verlagert und spezialisierte sich auf die Herstellung von Getriebekomponenten, Synchronringen sowie Kegelringen für die Automobilindustrie (Volkswagen AG).

Die Firmierung erfolgte unter dem Namen Wildfang Automotive GmbH & Co. KG.Die Wildfang Automotive GmbH & Co. KG wurde 2003 durch die Firma Eifelwerk Heinrich Stein GmbH & Co. KG übernommen. Sie firmierte unter der Firma Wildfang Präzisionsschmiedetechnik GmbH, Fortführung und Erweiterung der Produktion als Automobilzulieferer und Spezialisierung auf Batterieklemmenfertigung.

Nach der Insolvenz der gesamten Eifelwerk Gruppe im Jahr 2012, erfolgte die Übernahme 2013 mit 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und firmiert unter dem Namen Wildfang Armaturentechnik GmbH. Seitdem ist sie wieder zu 100 Prozent im privaten Besitz mit einer derzeitigen Mitarbeiterzahl von 77.

Besondere Aufmerksamkeit widmen wir unseren Gesenkschmiedeteilen aus hochverschleißfesten Vielstofflegierung, wie z.B.: Schalter- und Kontaktelemente (Batterieklemmen),
sowie für Produkte in Hoch- und Mittelspannungsanlagen.

Im Bereich Sanitär- und Wasserarmaturen macht der solide Grundkörper aus massiven Messing und dessen hervorragende Polierfähigkeit vor der galvanischen Veredlung, die Wildfang Produkte zu attraktiven Werkstücken. Diese Werkstücke zeichnen sich durch absolute Druck- und Gasdichte aus und gewährleisten alle aktuellen Sicherheitsstandards.

zertifiziert nach ISO 9001:2015